Miozän – Surrender Denied (Demons Run Amok)

Gute 15 Jahre Pause im Hardcore-Business und nix verlernt. Miozän melden sich mit einem Knaller-Album zurück, als wäre nichts gewesen. Dabei war der Weg dort hin nicht ganz so einfach: Bandauflösung, Besetzungswechsel und zu guter Letzt die langjährige Krebserkrankung von Bassist Frank (die heute wohl überstanden ist). Der Albumtitel fasst all diese Umstände schön zusammen: „Surrender Denied“ – niemals aufgeben! und zieht sich wie ein roter Faden durch die 12 Tracks. Stilistisch haben sich Miozän nach wie vor dem 90’er Jahre New York-Hardcore verpflichtet, dennoch hört sich dieses Album extrem frisch und irgendwie modern an. Mag eventuell an der dicken Produktion liegen. Gelungenes Comeback!

 

Hier ein kleiner Vorgeschmack:

 

Und hier das komplette Album:

Slapshot

04.08. Karlsruhe – New Noise Festival
05.08. Zürich – Blood Sweat & Beers (CH)
08.08. Wien – Viper Room (A)
10.08. Torgau – Endless Summer
12.08. Essen – Don’t Panic
16.08. Pfarrkirchen – Bogaloo
20.08. Essen – Don’t Panic
24.08. Hamburg – Logo
25.08. Niedergörsdorf – Spirit Festival

 

Slapshot_ShredderMag

H2O

21.04. Zürich – Impericon Festival (CH)
22.04. Oberhausen – Impericon Festival
24.04. Bremen – Tower
25.04. Hamburg – Logo
26.04. Göttingen – Lumiere
27.04. Dresden – Konk
28.04. Berlin – Festsaal
29.04. Wiesbaden – Schlachthof
30.04. Meerhout – Groezrock (BE)
01.05. Freiburg – Walfisch

 

h2o_shreddermag

Dillinger Escape Plan

14.06. München – Backstage Halle
25.06. Wiesbaden – Schlachthof
27.06. Innsbruck – Music Hall
08.08. Nürnberg – Hirsch
13.08. Wien – Szene
15.08. Köln – Gloria Theater
16.08. Leipzig – Conne Island

 

Dillinger Escape Plan_shreddermag

Petrol Girls – Talk of Violence (via Bandcamp)

Seit gestern auf dem Markt: Das Debut-Album der Petrol Girls. Wütender Feministen-Post-Hardcore from South East London, you know? Unbedingt auschecken! Hat uns vom Fleck weg überzeugt:

 

Seek Nothing – s/t (via Bandcamp)

Seek Nothing_shreddermagMeine Fresse, was zieht denn da für ein Blitzgewitter auf? Wer hat die Wahnsinnstypen denn von der Kette gelassen? Lange hat mir so straight runtergeprügelter Hardcore nicht mehr solche Freude gemacht. Hier erstmal nur die 4 Track-EP – liebe Berliner Freunde, ab ins Studio und mehr davon!