Interview

Mit Claus Grabke – Sänger und Gitarrist, Thumb und Alternative Allstars.

claus_grabke
S: Hi Claus, erzähl erst mal kurz, von Deiner Zeit als Skate-Pro! Wie wird man das?

CG: wie man skate pro wird ist ja an sich sehr einfach… man fährt irgendwie gut genug skateboard und dann ergibt sich das von selbst… ich habe mir eigentlich nie gross gedanken darüber gemacht… ist alles so passiert… ganz von alleine… skateboardfahren war und ist in meinem leben eine ganz grosse leidenschaft… eine art fluchtweg… weg von allem dunklen, hin zum licht… nur wer skatet weiss wovon ich rede! meine zeit als pro war sorglos… federleicht… unglaublich schön… ich werde bis ans ende meiner tage davon zehren!!!

S: Was ist Dein Lieblingstrick?
CG: frontside smith grind!! laaaaaaaaaaaaaaaaaaang!
S: Wie hast Du es geschafft, dazu auch noch Thumb auf die Beine zustellen?
CG: das ist/war auch einfach… alle guten dinge im leben sind einfach… ich habe immer schon musik gehört… ich wollte selber welche machen und habe „eight dayz“ gegründet… mit denen war ich schon auf einer „thrasher-compilation“ und auf einem „santa cruz“-video… dann kam thumb und später „alternative allstars“!!!! man will was machen… und macht es!!!
S: Skate-Pro und Rockstar, das klingt phantastisch! Bist Du nicht der glücklichste Mensch auf Erden?
CG: ich bin sehr glücklich, obwohl ich auch meine dunklen seiten habe (leute die meine texte kennen wissen wovon ich rede!)… aber rockstar??? na ja… ich kann machen was ich will und muss auf keinen boss hören… das ist cool!!
S: Ich höre gerade das Album „Rock On“ von Deinem Nebenprojekt „Alternative Allstars“. Wie kams dazu?
CG: also… zuerst mal… die „alternative allstars“ sind kein nebenprojekt sondern eine vollwertige band… die band gibt es schon genausolange wie „thumb“… jetzt war es einfach an der zeit musik auch von dieser band rauszubringen! ich spiele bei „alternative allstars“ guitarre und singe! in der band spielt mein alter skate kumpel mark wiechert am bass! ich denke, daß ich diesen, anderen musikalischen teil in mir einfach auch ausleben möchte!!!
S: Die Liebe ein zentrales Thema auf „Rock On“ und viele Songs sind eine Gradwanderung zwischen Gefühl und Kitsch, die Du, finde ich, sehr gut meisterst. Doch wirst Du wegen dem auf „Rock On“ vorhandenen Schmalz jetzt nicht oft angefeindet?
CG: erstmal vielen dank… das mit der gradwanderung gefällt mir… ja, der schmalz paart sich auf dieser platte mit ernsthaftem… die platte ist sehr locker entstanden und ich hatte bei bestimmten passagen im proberaum keinen text und habe immer shalalala und so gesungen… später hatte ich keine lust da was anderes zu singen… so ist es dabei geblieben… im grunde genommen gehe ich bei „alternative allstars“ textlich genau andersrum vor wie bei „thumb“… bei thumb kehre ich eine dunkle seite von mir nach aussen… im mittelteil bringe ich dann meist einen positiven gedanken um zu zeigen, daß es immer einen ausweg gibt! bei „alternative allstars“ fange ich oft mit etwas positivem an und bringe dann im mittelteil einen destruktiven gedanken… siehe „rock on“… na ja… so halt! angefeindet wieso??? ich glaube die leute schätzen das was ich mit „alternative allstars“ mache! bisher keine kritik!
S: Wie wird das nächste „Alternative Allstars“-Abum aussehen und wie geht es mit Thumb weiter?
CG: „alternative allstars“ bauen gerade ein grosses studio in dem wir unsere nächste platte ganz alleine aufnehmen werden. ich denke es wird mehr knallige nummern geben, aber auch ein, zwei schöne balladen! lasst euch überraschen! thumb gibt es natürlich auch weiterhin… wir arbeiten gerade an neuem material! wird ein brenner!!!
S: Gib uns abschließend noch zwei Tipps. Wie lernt man am schnellsten einen Kickflip und was hilft Deiner Meinung nach am besten gegen Liebskummer?
CG: bei tricks hilft nur üben!!! liebeskummer? ach, geniesst ihn… ist im grunde ein schönes gefühl… besser als abzustumpfen!! gefühle sind das entertainment programm eures körpers!!! liebeskummer geht und liebe kommt!!! bestimmt!!!