Radio Havanna – Faust hoch (Dynamit, Broken Silence)

Radio Havanna liefern mit ihrer neuen Single „„Faust hoch““ den lautstarken Soundtrack gegen die AfD!

 

Die gleichnamige und von der Berliner Polit-Punk-/Rock-Band initiierte politische Kampagne „Faust Hoch“ macht sich gegen die AfD und den nach der Bundestagswahl drohenden Rechtsruck stark. Als Unterstützer der Initiative haben sich bereits angeschlossen: u.a. Slime, Jupiter Jones, KMPFSPRT, Itchy, Smile And Burn, The Prosecution und ZSK, aber auch Ole Plogstedt von der Roten Gourmet Fraktion.

 

Fichte, Sänger von Radio Havanna, erklärt dazu: „„Für die Menschen, die sich in der Kampagne versammeln, sind gelebte Solidarität, Antifaschismus, Respekt und Partizipation zentrale Werte. Die Partei ‚Alternative für Deutschland’ steht für einen Frontalangriff auf diese Werte.““

 

Macht auch mit, egal ob als Band/Musik oder als Einzelperson. AfD – ade ade! Wie das geht steht hier. Und jetzt: Faust hoch!

 

Shredder Mag - Philipp Katzenberger – The Beefers

Eigentlich finden wir ja Biber scheisse (als Tier, Musiker, rein optisch, der Mundgeruch, schmecken auch nicht besonders gut), aber wenn der fränngische Illustrator Philipp Katzenberger dick die Masters-Keule auspackt, dann werden wir weich. Auschecken, hier gibt’s auch noch weitere alte Bekannte, wie den Ultimate Warrior oder Diego „Super Typ“ Maradonna. Sehr schön!

 

Skeletor-Bieber_shreddermag

Hot Water Music, wer war das nochmal?

Ich erinnere mich an das letzte Hot Water Music Konzert nach der Reunion: Das war eine erstaunlich zähe und langweile Veranstaltung. Und während wir im Übel & Gefährlich so rumstanden hatte ich die Band geistig schon abgehakt und mich seitdem nicht weiter dafür interessiert.
Doch manchmal kommt alles anders: Die Tage erreichte mich die Nachricht von einem neuen Album („Light It Up“, erscheint am 15.09.2017 auf Rise Records) und der Vorab-Single „Never Going Back“. Da im Internet zu diesem Zeitpunkt nichts anderes los war, habe ich dem Ganzen mal eine Chance gegeben. Und wer hätte es geahnt, nach den ersten Sekunden war ich Chuck Ragans Stimme schon wieder komplett verfallen. Verdammt! Das macht der feine Herr aus Gainesville einfach viel zu gut, also vielleicht doch auf das neue Album freuen?

 

Rancid streamen neues Album „Troublemaker“ (Hellcat)

Endlich mal ein YouTube-Stream, der nicht nur stumpf mit einem Bild hinterlegt ist. Nein, nein, die Service-Punks von Rancid (Geile Band! Kennt ihr die?) haben sich richtig Mühe gemacht und alle Tracks brav hintereinander in einer rumpeligen Hinterhofgarage eingespielt. Und das alles extra nur für euch!
Musikalisch gibt es zwar keine großen Neuigkeiten, aber nachdem wir das letzte Album komplett ignoriert haben (während den Vertrags-verhandlungen mit Nestlé hatten wir wirklich besseres zu tun), gibt es mal wieder ein kleines Feature. Freut euch auf 36 Minuten klassischen Rancid-Punk, mal schneller, mal langsamer und mal mit Unterstützung von einem der Interrupters (Piano, Akkordeon). Film ab:

 

 

(P.S.: @Tim Armstrong bitte dringend mal wieder rasieren. Das sieht unmöglich aus.)